Video mit Bildern und Musikuntermalung zu Henrys Whisky-Tasting zum Einstimmen

Bericht zum Whisky-Tasting am 27. Mai 2022 bei Henry in der Wohnung von ZWARler Klaus

Pünklich um 19:00 h konnte Henry die angemeldeten Teilnehmer in seiner "Guten Stube" begrüßen. Leider konnten einige Teilnehmer wegen Corona-Quarantäne nicht teilnehmen, so waren dann auch nur 6 Personen anwesend.

Aus 22 verschiedenen Whisky Sorten hatte Henry in tagelanger Vorbereitung und probieren 7 Whiskys für uns alle rausgesucht, die wir Verkosten sollten.
Vor der Verkostung gab Henry einen kleinen aber ausführlichen Einblick in die schottischen Whiskysorten und ihre Lagen in Schottland. 

Was ist Whisky?
Whisky ist eine Spirituose, die aus Wasser, Hefe und Getreide in einem Destillationsprozess hergestellt wird und anschließend in Holzfässern reift. Gemeinsam bei allen Whiskys ist ein Mindestalkoholgehalt von 40 % Vol. Die verwendeten Getreidesorten, die Destillation und die Reifung in den verschiedenen Fassarten haben Einfluss auf den fertigen Whisky und die Sorten.
Malt Whisky & Single Malt Whisky sind weltweit verbreitet  und müssen nicht weniger als 3 Jahre im Fass reifen.
Die Zutaten sind Gerste, Wasser und Hefe und werden durch Mälzen, Trocknen, Schroten, Maischen, Fermentation, Destillation, Fass abfüllung und Fassreifung zum fertigen Whisky. Diese 8 Vorgänge bestimmen, neben dem Master Blender, den finalen Malt-Whisky und deren Geschmacksrichtungen.

Wir haben diese 7 Whiskys probiert:

Singleton Luscious Nectar (PX, Oloroso und Bourbon Cask), 12 Jahre, Speyside, 40% Vol.
Glen Grant 2004, 11 Jahre, von Gordon&McPhail, Speyside, 43% Vol.
Glenmorangie „The Tayne“ (Amontillado Sherry Cask), Highlands, 46% Vol.
Glenmorangie, 12 Jahre, „Nectar d`or“ (Sauternes Cask), Highlands, 46% Vol.
Bunnahabhain 12, (Sherry Cask), Islay, 46,3% Vol.
Glenrothes, Maker`s Cut, (1st fill Sherry-Seasoned Cask) Speyside, 48,8% Vol.
Arran Amarone Cask, (Amarone Cask), Arran Island, 50% Vol. 

Den Duft und Geschmack kann man schriftlich nicht beschreiben, einfach selber einmal probieren.
Nach 4 Whisky-Testings haben wir einen kleinen Imbiss gereicht bekommen, der sehr gut zu den Whiskys passte und geschmacklich nicht den Whisky-Duft und Abgang im Mund beeinflusste.
Nach 3 weiteren Whiskys, bot uns Henry noch 2 getorfte Whiskys aus Schottland an, deren Duft und Geschmack jedoch sehr Gewöhnungsbedürfig war.
Einen limitierten Whisky gab es zum Abschluss dieses ersten Whisky-Tasting von Henry. Vielen Dank an Henry für den schönen Abend. Ich freue mich bereits jetzt auf das zweite Tasting im Herbst.

Für weiter Informationen hat Henry hier eine Seite auf seinem Blog zusammengestellt.

Die Lage der Whisky-Regionen und zahlreichen Brennereien findet Ihr auf dem unten eingestellten Lageplan.

Lageplan von den Whiskyregionen und den Brennereien

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.