Über die Zwar-Gruppen Ohligs, Merscheid und Aufderhöhe

Netzwerk für Menschen zwischen Arbeit und Ruhestand in Ohligs

Eine vierte Solinger ZWAR-Gruppe ist am 20. November 2019 in Ohligs gegründet worden. ZWAR steht für ein Netzwerk "Zwischen Arbeit und Ruhestand" und richtet sich an Menschen ab 55, die am Ende Ihres Berufslebens nach neuen Kontakten, Tätigkeiten und Aufgaben suchen. 280 Ohligserinnen und Ohligser nahmen die Einladung der Stadt Solingen und der katholischen Kirchengemeinde Sankt Sebastian zur Gründungsveranstaltung an. Sozialdezernent Jan Welzel stellte das Konzept vor: "Es schafft Netzwerke und belebt die nachbarschaftliche Kommunikation."  Im ersten Jahr unterstützt Sabina Vermeegen von der katholischen Kirchengemeinde die neue Gruppe in Ohligs mit Rat und Tat.

Mitgliedsbeiträge müssen nicht entrichtet werden, es gibt auch keine Vereinssatzung. Die Treffen sind unkonfessionell, überparteilich, basisdemokratisch und selbstorganisiert.

Landesweit bestehen rund 270 örtliche Netzwerke, in Solingen gibt es bereits jeweils eine Gruppe in Rupelrath (gemeinsam mit der Stadt Langenfeld), Hasseldelle/Kannenhof und SG-Wald.

Erste ZWAR Gruppen in Ohligs am Start!

Die Initiative des Seniorenbüros der Stadt Solingen, zusammen
mit der katholischen Pfarrgemeinde St. Sebastian Solingen und
der ZWAR-Zentralstelle NRW eine neuen ZWAR-Gruppe für die
Stadteile Ohligs, Merscheid und Aufderhöhe aufzubauen, war ein
voller Erfolg!
Es haben sich in kurzer Zeit bereits über 10 Gruppen von Menschen 
gefunden, die zu verschiedenen Themen selbstorganisiert
gemeinsam Ihre Freizeit verbringen. Radfahren, Fotografieren, 
Boule, Wandern – das sind nur einige Beispiele aus dem breiten 
Spektrum gemeinsamer Aktivitäten.
Die Übersicht über alle ZWAR-Gruppen finden Ihr hier.
Alle 4 Wochen treffen sich alle Mitmacher und auch alle neuen
Interessierten zu einem Basisgruppentreffen um 18.00 Uhr im
Pfarrheim Ohligs, Hackhauser Str. 16, 42697 Solingen, um sich
auszutauschen oder auch Neues zu verabreden.

Gesamtansprechpartnerin für das Projekt ist Sabina Vermeegen,
Engagementförderung, Kath. Pfarrgemeinde St. Sebastian, 01575/
618 93 96, sabina.vermeegen(at)sebastian-solingen.de

ZWAR ist die Abkürzung von “Zwischen Arbeit und Ruhestand”.
In vielen Städten und Stadtteilen gibt es bereits seit
vielen Jahren ZWAR-Gruppen, in denen sich Menschen ab 55
Jahren zusammengefunden haben. Es geht darum, gemeinsam Spaß
zu haben und die Freizeit sinnvoll zu gestalten, sich
gegenseitig zu unterstützen und sich gemeinsam Projekte
bürgerschaftlichen Engagements auszudenken und umzusetzen

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.